default_mobilelogo

fruchtbares backen

In diesen Wochen diskutieren wir in unserer Hofgemeinschaft mehr denn je über nachhaltiges Kreislaufdenken und regionale Wertschöpfungsketten. Die Pandemie und die sichtbaren Folgen des Klimawandels zeigen die Brisanz der Themen. Wir stellen uns die Fragen der eigenen Weiterentwicklung für das neue Jahr. Es gibt im eigenen Wirkungskreis von Haus / Café und Hof stetig neues oder nie hinterfragtes das auf den Prüfstand gestellt werden darf.

In unserem Kochstudio tüfteln, experimentieren wir und „heben“ alte Schätze wie die original gerollten Maultaschen des Kloster Maulbronns, kreieren neue Produkte wie unsere Rote Beete Marmelade mit Süßkirschen vom Sommer oder Kürbismarmelade mit Orange , Ingwer und Sternanis, bei der wir hartnäckig blieben bis alle Kürbisse der Herbsternte verarbeitet waren. Für mich ist es die höchste Kunst alles Unwesentliche wegzulassen und wertvolle Hofprodukte in einen neuen Kontext zu stellen. So essen wir Gemüse auch zum Frühstück und Marmelade zum Käse. Auch gefällt mir die Einfachheit daran die den Mensch und seine Gesundheit dabei in den Mittelpunkt stellt. So fängt eine regionale unabhängige Ernährung schon auf dem Frühstückstisch an.

Auf dem Hof steht der Waldumbau derzeit im Mittelpunkt. Wir sehen täglich die Schönheit, aber auch Gefährdung des Waldes in Zeiten des Klimawandels. Besonders viel Holz muss diesen Winter durch Borkenkäferbefall zügig geerntet werden. Der bevorstehende Frühling bringt uns in den Gärten und auf den Feldern planerisch auf Hochtouren. Saatgut will bestellt, Fruchtfolgen geplant und die Böden durch Humusaufbau gut ernährt werden.

Unser Hofladen im schönen alten Gewand geht „eigene“ Wege! Untergebracht im ehemaligen Stallgebäude, eingerichtet komplett mit Möbeln mit „Geschichte“, allesamt aus Haushaltsauflösungen. Es gibt ein gutes Gefühl sowohl von den Rohstoffen und Produkten als auch den Möbeln die Herkunft zu kennen und so Ressourcen zu schonen.

Im Seminarbetrieb und Kochstudio kommen dieses Jahr die besonderen Stärken mit viel persönlichem Freiraum in Haus und Hof gut zur Geltung.

Das gibt ein gutes Gefühl in unsicheren Zeiten.

Mit Fruchtbaren Grüßen
Ihre
Angela Maria Abler-Heilig

BUT biohof

Wenn ich Pflanzen aus einer Landwirtschaft kaufe, welche regenerativ arbeitet, bekomme ich Gemüse aus hochleistungsfähigen Böden, der die Pflanzen mit guten Vital -, und Mineralstoffwerten ausstattet.

Hier erfahren Sie mehr...

BUT hofladen

Durch die Stärkung des Anbaus von heimischem Gemüse die Artenvielfalt stärken. Wir machen daraus neue Pestos z.B. aus Feldsalat im Winter, Löwenzahn im Frühjahr und Sylvieblüten im Sommer….

Hier erfahren Sie mehr...

BUT kochstudio

Wir kochen mit den frischen Zutaten die aus Ihrer Wichtigkeit und Bedeutsamkeit geratenen „schlichten" Genüsse und wollen Mut zum Kochen machen und damit die Hürde für das „selber Kochen“ verkleinern.

Hier erfahren Sie mehr...

BUT seminare

Bei uns erleben Sie Wissens-vermittlung durch bewussten Genuss! Wir wollen gemeinsam mit Ihnen kulinarische Landschaftserhalter und Landschaftsgestalter sein und zu einem CO2 reduzierenden Handel beitragen.

Hier erfahren Sie mehr...

TERMINE & VERANSTALTUNGEN

24 Sep

Im Wald mit dem Akademischen Jagd Wirt Manfred

...
8 Okt

Im Wald mit dem Akademischen Jagd Wirt Manfred

...
22 Okt

Im Wald mit dem Akademischen Jagd Wirt Manfred

...
12 Nov

Im Wald mit dem Akademischen Jagd Wirt Manfred

...