default_mobilelogo

Biohof gemeinsam lebenDie Strategie des Ministeriums für Soziales und Integration „Quartier 2020 - Gemeinsam.Gestalten.“ hat uns sehr beschäftigt. Dazu haben wir mit unserer Idee dazu am Leader Wettbewerb zur Entwicklung des ländlichen Raumes teilgenommen.

Quartiere sind Wohnformen, in denen alle dort lebenden Menschen eine möglichst hohe Teilhabe und Lebensqualität geboten wird. Sie sind lebendige soziale Räume, in die Menschen sich einbringen, Verantwortung übernehmen und sich gegenseitig unterstützen. Im Fokus sollen ältere Menschen und damit das Handlungsfeld Pflege und Unterstützung im Alter stehen.

Wir haben den Quartiersgedanken auf unseren Bio-Hof gebracht. Wir leben mit 3 Generationen seit Jahrzehnten zusammen auf unserem Bio–Hof. Nun haben wir diese Gemeinschaft um eine 4.Generation behutsam erweitert. Dazu haben wir mit einem Ehepaar aus der Stadt in einem Zeitraum von 3 Jahren eine Vision entwickelt und nun verwirklicht. Seit ihrem Eintritt in den Ruhestand vor 2 Jahren, haben wir eine Generationenwohnung in einem Hofgebäude geplant und zwischenzeitlich fertiggestellt. In diesem Sommer war der Umzug zu uns.

So kann alte und vor allem vorhandene Bausubstanz auf Höfen weiterentwickelt werden. Das Ehepaar stellt sich nach einem Arbeitsleben in der Stadt neuen Herausforderungen, sucht die Nähe zur Natur und Aufgaben, die lebendig halten. Ihre Stadtwohnung stellen sie dem angespannten Wohnungsmarkt zur Verfügung. Sie leben und arbeiten nun mit uns und bereichern unseren Alltag. Wir teilen unser Land zum Gärtnern, die daraus entstehenden Produkte und viele Arbeitsgeräte. Dies trägt enorm zur Ressourcenschonung bei. Inzwischen sind sie voll integrierte Familienmitglieder. Die Generationenwohnung haben wir altersgerecht gebaut, eine Vision zur Pflege gemeinsam erarbeitet.

Unsere übergeordnete Vision ist es, eine Hofgemeinschaft zu schaffen, die nicht nur ein attraktiver Wohnort auf dem Land sein soll, sondern auch gemeinsamer Lebensmittelpunkt für alle auf dem Hof lebenden Menschen. So können die Bedürfnisse der Einzelnen nicht einfach nur im Nebeneinander erfüllt werden, sondern werden von uns allen im Miteinander gestaltet.

So wird Leben auf dem Land für alle Beteiligten attraktiv!


Dieses Projekt wurde durch das LEADER Programm und das Land Baden-Würtemberg gefördert.
Leader steht für einen besonderen methodischen Förderansatz im Rahmen der Förderung nach der ELER-Verordnung.

Ab sofort kann der Seminarraum von Ihnen angemietet werden!!

Leader Logo kleinLogo EU kleinLogo MLR kleinLAG Württembergisches Allgaeu klein

BUT biohof

Wenn ich Pflanzen aus einer Landwirtschaft kaufe, welche regenerativ arbeitet, bekomme ich Gemüse aus hochleistungsfähigen Böden, der die Pflanzen mit guten Vital -, und Mineralstoffwerten ausstattet.

Hier erfahren Sie mehr...

BUT hofladen

Durch die Stärkung des Anbaus von heimischem Gemüse die Artenvielfalt stärken. Wir machen daraus neue Pestos z.B. aus Feldsalat im Winter, Löwenzahn im Frühjahr und Sylvieblüten im Sommer….

Hier erfahren Sie mehr...

BUT kochstudio

Wir kochen mit den frischen Zutaten die aus Ihrer Wichtigkeit und Bedeutsamkeit geratenen „schlichten" Genüsse und wollen Mut zum Kochen machen und damit die Hürde für das „selber Kochen“ verkleinern.

Hier erfahren Sie mehr...

BUT seminare

Bei uns erleben Sie Wissens-vermittlung durch bewussten Genuss! Wir wollen gemeinsam mit Ihnen kulinarische Landschaftserhalter und Landschaftsgestalter sein und zu einem CO2 reduzierenden Handel beitragen.

Hier erfahren Sie mehr...

TERMINE & VERANSTALTUNGEN

4 Dez

Herbstzeit bei Fruchtbares...

15 Dez

FrauSein. Eine Leseinszenierung.

Von und mit

...